Zaun und Tor

Zum Zaun gehört auch ein Gartentor

Seit einigen Jahren gewinnen Zaunanlagen aus Doppelstabmatten mehr und mehr Liebhaber, nicht nur für gewerblichen Einsatz, sondern auch auf privaten Grund und Boden. Es gibt den Doppelstabmattenzaun auch als Schmuckzaun auf Stahlgitterbasis, er besteht auch aus gezogenen Stahldrähten, ist dabei jedoch mit Ornamenten, Spitzen oder Bögen ausgestattet. Die dazu passende Gartentür oder das passende Gartentor oder Hoftor muss nicht unbedingt im Doppelstabmatten-Design sein.

Ein passendes Gartentor kann auch aus Metall in anderem, aber möglichst harmonierendem Design sein und rundet bestenfalls die vorhandene Zaunanlage perfekt ab, dabei sollte der Gesamteindruck repräsentativ sein und eine gewisse Sicherheit rundum gewährleistet sein. Beim Neukauf sollte man sich aus diesem Grund auch unbedingt vom Fachmann beraten lassen.

Die Anschaffung muss durchdacht sein

Die Anschaffung einer Zaunanlage sollte – da es eine langfristige und unter Umständen kostenintensive Investition ist – gut durchdacht werden, die dazu gehörige Gartentür oder das Gartentor sollte ästhetisch passen. Die Höhe und Größe der Gartentür sowie die Blickdurchlässigkeit muss entschieden werden, die Abschließbarkeit der Gartentür sollte gewährleistet sein. Sichtschutz beim Doppelstabmattenzaun lässt sich gleich bei Errichtung eines Zauns und der Gartentür einplanen, kann aber auch nachträglich eingearbeitet werden. Dafür gibt es einflechtbare Sichtschutzstreifen aus Kunststoff. Der Zaun und das Gartentor sind mit und ohne Sichtschutzstreifen leicht zu reinigen – am einfachsten mit einem haushaltsüblichen Dampfreiniger.

Eine weitere Frage, die sich bei einer Gartentür für eine Zaunanlage stellt, ist, ob sie nach innen oder außen geöffnet werden soll – was nicht zuletzt von den Gegebenheiten des Grundstücks abhängt, sondern auch von der Art der Nutzung. Als komfortable Option bieten sich Gartentore oder Gartentür mit einem elektrischen Mechanismus, der das Öffnen und Schließen mit einer Fernbedienung ermöglicht, das ist bequem und erhöht auch noch den Sicherheitsfaktor.

Der Doppelstabmattenzaun und die Gartentür sollen ja dauerhaft einen Schutz gegen unerwünschten Besuch darstellen, dabei stellt sich noch die Frage nach dem Sichtschutz.
Sollen Zaun und Gartentor oder Hoftor lieber blickdicht oder offen sein?

Apropos Sicherheit

Bei einem Doppelstabmattenzaun können die Doppelstabmatten beim Zaun und der passenden Gartentür mit Spitzen am oberen Rand versehen werden, so wird es Eindringlingen erschwert, den Zaun und die Gartentür zu überklettern. Wie gesagt, die Gartentür muss nicht aus der Doppelstabmatte bestehen, sollte aber auch als Metalltür in passendem Design einer gleichwertigen Schutzbehandlung unterzogen worden sein. Ein Doppelstabmattenzaun ist grundsätzlich verzinkt und pulverbeschichtet, also sollte die Gartentür oder das Gartentor im besten Fall auch verzinkt und beschichtet sein. In jedem Fall sollten Höhe und Breite der Gartentür oder des Gartentors auf die Proportionen der Zaunanlage abgestimmt sein.